Kapelle
Sorelle

VOGLJODL

Vogljodl – ein Abgesang auf die letzten Dinge

Kapelle Sorelle hat zusammen mit dem Regisseur und Ornithologen Nils Torpus in einem Keller in Däniken ein theatrales Vogelnest gebaut, um sich dort mit dem musikalischen Nachlass der ‚DeZurik Sisters‘ auseinander zu setzen.

Zwei in einem Keller verloren gegangene Individuen überleben, von der Welt abgeschieden, und entwickeln ihre eigene, poetische Welt, jenseits jeglicher Mode und Zeitgeist. Wir kommen als Besucher*innen in ihre Welt und schauen fasziniert und bezaubert in ein anderes Universum.

mit: Ursina Gregori und Charlotte Wittmer

Regie: Nils Torpus
Musikalische Mitarbeit: Beatrice Hutter
Produktion: Daniela Eggs
Première: 5. November 2020 im Keller vom Takatuka

Mit freundlicher Unterstützung von:
Lotteriefonds Kanton Solothurn
Stanley Thomas Johnson Stiftung
Swisslos-Fonds Basel-Stadt
Däster Stiftung
Migros-Kulturprozent
HLB-Stiftung
Sulger Stiftung
Schweizerischen Interpreten Stiftung
Godi Hertig Stiftung

Medienspiegel
Vogljodl Solothurnerzeitung 9.11.2020
Vogljodl Stadtanzeiger Olten 12.11.2020